Download Algebraische Zahlentheorie by Norbert Klingen PDF

By Norbert Klingen

Show description

Read Online or Download Algebraische Zahlentheorie PDF

Best number theory books

Automorphic Forms, Representations, and L-functions

Includes sections on Reductive teams, representations, Automorphic varieties and representations.

104 number theory problems. From the training of the USA IMO team

The publication is dedicated to the houses of conics (plane curves of moment measure) that may be formulated and proved utilizing purely basic geometry. beginning with the well known optical homes of conics, the authors circulate to much less trivial effects, either classical and modern. specifically, the bankruptcy on projective homes of conics encompasses a designated research of the polar correspondence, pencils of conics, and the Poncelet theorem.

Additional info for Algebraische Zahlentheorie

Sample text

F¨ ur σ ∈ DN|k (P), d. h. σ ∈ G(N |k) mit σP = P, ist die induzierte Abbildung a + P → σ(a) + P (a ∈ S) ein Automorphismus σ ∈ G(N|k). Die Zuordnung σ → σ ist dann offenbar ein Gruppenhomomorphismus DN|k (P) → G(N|k). 45 Zum Beweis der entscheidenden Surjektivit¨ at w¨ ahlen wir ein primitives Element a der Erweiterung N|k: N = k(a) mit a ∈ S. Dann hat das Minimalpolynom f := fa,Ld von a u ¨ber dem Zerlegungsk¨ orper Ld von P Koeffizienten in S ∩ Ld =: Sd . 11),d)) und hat a als Nullstelle. Daher ist das Minimalpolynom ϕ = fa,k ein Teiler von f .

S → ∼ R ¯p → ¯ ⊂ S¯ = K ¯ P . Ist bei Einschr¨ ankung auf R genau den Kern R ∩ P = p. 1)), so ist (¯ a ) ein endliches ¨ i ¯p -Vektorraumes K ¯ P , die Dimension also endlich. Erzeugendensystem des k 35 c) Nach a) gilt pS = P eP |p P |p und f¨ ur jedes P PeP|P . PS= P|P Zusammengesetzt ergibt sich pS = (pS )S = P eP |p P |p PeP|P = P |p P|P (P S)eP |p = S= P |p eP |p PeP|P = PeP|P P |p eP |p P|p eP |p P|P mit P|P |p . Definitionsgem¨ aß ist damit eP|p = eP|P eP |p f¨ ur P|P |p. Es ist wegen der Multiplikativit¨ at des K¨ orpergrades in K¨ orpert¨ urmen ¯p ) = (K ¯ : k¯p ) = f (P|P ) · f (P |p) .

Dieses Resultat l¨ asst sich noch weiter versch¨ arfen bis hin zu einer pr¨ azisen Beschreibung der verzweigten Primideale. Das volle Resultat werden wir aber erst mit Hilfe der lokalen Theorie erreichen k¨ onnen. Zur pr¨ azisen Formulierung ben¨ otigen wir die Relativdiskriminante und die Differente. d. Differente und Diskriminante. Ist K|k eine endlich separable Erweiterung, so erh¨ alt man durch die Spurabbildung eine k-Bilinearform auf K: u, v ∈ K =⇒ u, v := TrK|k (uv) ∈ k . Diese ist wegen der Separabilit¨ at nicht ausgeartet, d.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 16 votes